Playable.de News
Alle NewsSpieleFirmenSonstiges

Es wurden 160 News gefunden (20 pro Seite).

Samstag, 13. August 2005

Perception:

dazio (dazio at playable.de), 11:34 Uhr
„Stargate“-Streit geht vor Gericht

Nachdem Publisher JoWooD vor etwa einer Woche verkündete, dass man die Entwicklung an Stargate SG-1: The Alliance gestoppt habe, will der australische Entwickler Perception nun vor Gericht ziehen. Das Studio wirft JoWooD vor, in den vergangenen neun Monaten zugesicherte Leistungen – auch finanzieller Natur – mehrfach verweigert und damit Vertragsbruch begangen zu haben. Dabei sei der Publisher jederzeit über den Entwicklungsstand informiert gewesen.

Als Perception zur Lösung der Streitigkeiten eine Frist bis zum 8. August setzte und eine Vertragskündigung nicht ausschloss, sei JoWooD in die Offensive gegangen. Von der Trennung und dem angeblichen Entwicklungsstopp habe Perception aus der Presse erfahren. Von einem Stopp kann aber laut CEO Ben Lenzo nicht die Rede sein, und so geht die Arbeit beim Entwicklerstudio unbeirrt weiter. Man sei alleiniger Lizenzpartner von MGM für Spiele der „Stargate“-Reihe und wolle SG-1: The Alliance fertigstellen und veröffentlichen.

„Wir werden nicht zulassen, dass dem Name Perception in dieser Weise Schaden zugefügt wird und mit aller Kraft unsere Reputation, unsere Mitarbeiter und Produkte schützen“, so Lenzo. Öffentlich werde man sich dazu nicht mehr äußern. Alles Weitere liege bei den Gerichten.

Dienstag, 7. Juni 2005

Digital Illusions CE:

Georg Holzapfel (memdee at playable.de), 19:36 Uhr
New Yorker Studio geschlossen

Nach der Übernahme durch Digital Illusions CE wurden jetzt die ehemaligen Trauma Studios (nach der Übernahme umgetauft auf DICE New York), Entwickler der Desert Combat-Mod für Battlefield 1942, geschlossen.

Als Grund für die Schließung nannte Firmenchef Thomas Skoglund die geplanten verstärkten Aktivitäten im schwedischen Hauptquartier, in dem die New Yorker Mitarbeiter jetzt wohl auch beschäftigt sein werden. Das DICE-Studio in Kanada, hauptsächlich für Add-ons zuständig, ist von der Schließung nicht betroffen.

Dienstag, 17. Mai 2005

Ubisoft Entertainment:

dazio (dazio at playable.de), 11:08 Uhr
Ubisofts E3-Website ist online

Ubisoft hat eine Seite zur E3 online gestellt. Bisher zeigt sie nur einen Countdown zum Messebeginn an. Man kann sich allerdings auch schon für den Newsletter anmelden, um „exklusive Informationen“ (die alles andere als exklusiv sein dürften) zu zukünftigen Titeln zu erhalten.

Später wird auf der Website nicht nur das Lineup von Ubisoft zu finden sein, sondern darüber hinaus Foto- und Videomaterial direkt aus Los Angeles.

Montag, 16. Mai 2005

Larian Studios:

dazio (dazio at playable.de), 23:32 Uhr
Bilder der neuen RPG-Engine

Bei den belgischen Larian Studios (Divine Divinity, Beyond Divinity) arbeitet man derzeit an einem neuen Rollenspiel, für das auch eine Engine mit vielen großartigen anonymen Features entwickelt wurde, um für den „Markt von morgen“ gewappnet zu sein.

Aus dem Spiel bzw. der recht hübschen Engine (beides wird bisher nur mit „next gen“ betitelt) gibt’s auf der Herstellerseite nun drei erste Bilder.

Samstag, 14. Mai 2005

Vivendi Games:

dazio (dazio at playable.de), 12:58 Uhr
Qualität statt Quantität auf der E3

Das Lineup von Vivendi zur diesjährigen E3 sieht dünn aus, doch dafür sollen die Titel auf der ganzen Linie überzeugen. Im PC-Bereich werden neben dem in den meisten Ländern bereits erschienenen World of Warcraft nur zwei Spiele präsentiert:
Der Horror-Shooter F.E.A.R., über den schon einiges bekannt ist, und Scarface: The World is Yours, die Umsetzung des Filmepos’ „Scarface“, in der man als Tony Montana die „schmutzige und gewalttätige Unterwelt“ kennen lernt.

StarCraft: Ghost und 50 Cent: Bulletproof sollen ausschließlich für Konsolen erscheinen.

„Die Strategie von VU Games, weniger, dafür aber qualitativ höherwertige Spiele aus größeren und besseren Franchise-Reihen zu veröffentlichen, zeigt sich deutlich in unserem Programm für die E3 2005“, erklärte Bruce Hack, CEO von VU Games.

Atari:

dazio (dazio at playable.de), 12:41 Uhr
Ausgewogenes E3-Lineup

Publisher Atari hat für die kommende E3 (18. bis 20. Mai) angekündigt, folgende PC-Titel vorzustellen:

  • The Matrix: Path Of Neo
  • Dungeons & Dragons Online
  • Fahrenheit
  • Boiling Point
  • Dragonshard
  • TimeShift
  • RollerCoaster Tycoon 3: Soaked!
  • Tycoon City - New York

Außerdem will man die Klassiker-Sammlung Atari Flashback 2.0 ausstellen.

Bruno Bonnell, Vorsitzender und Chief Creative Officer Atari: Das Angebot für 2006, das eine ausgewogene Mischung aus Klassikern und innovativen Neueinführungen darstellt, ist klarer Ausdruck von Ataris Anspruch, in einer von starken Veränderungen geprägten Zeit die Anforderungen des Markts für interaktive Entertainmentprodukte zu erfüllen.

Montag, 25. April 2005

CDV Software Entertainment:

dazio (dazio at playable.de), 16:55 Uhr
E3-Lineup

Der Publisher CDV hat heute bekannt gegeben, mit welchen Spiele man auf der diesjährigen E3 (Los Angeles, 18. bis 20. Mai) vertreten sein wird. Der durch seinen Vorgänger populärste Titel dürfte wohl Codename: Panzers - Phase Two sein, mit American Conquest: Divided Nations und Blitzkrieg II sind allerdings noch zwei weitere Fortsetzungen an Bord. Außerdem sollen War Front, War Leaders: Clash of Nations, sowie Seven Sins vorgestellt werden. Folgt dem Link für nähere Informationen zu den Spielen.

Samstag, 16. April 2005

Ubisoft Entertainment:

dazio (dazio at playable.de), 12:05 Uhr
E3-Lineup

Auch Ubisoft hat bekannt gegeben, welche Spiele man zur diesjährigen E3 2005 in Los Angeles (18. bis 20. Mai) präsentieren möchte. Dabei konzentriert man sich allerdings mehr auf den Konsolenbereich. Im PC-Bereich gibt es ein paar wenige Fortsetzungen:

  • Heroes of Might & Magic® V: Das legendäre heroische Fantasy-Spiel kehrt zurück! Basierend auf den Eigenschaften und Werten der bekannten Saga - doch in einem reiferen Fantasy-Universum - bietet der neuste Teil zahlreiche Innovationen.

Zwei weitere Ubisoft-Titel werden „behind closed doors“ gezeigt:

  • Brothers in Arms Road to Hill 30(tm): New Chapter (Arbeitstitel): Die Geschichte von Gearbox Softwares beeindruckendem WWII-Action-Spiel geht weiter!
  • Myst® V: End of Ages: In dem finale der epischen Myst-Reise gibt es Antworten auf alle bisher unbeantworteten Fragen.

JoWooD Productions:

dazio (dazio at playable.de), 11:34 Uhr
Hochkarätige Spiele zur E3

JoWooD hat in seinem Lineup zur E3 2005 in Los Angeles (18. bis 20. Mai) einige interessante Spiele angekündigt. Neben vielversprechenden neuen Titeln wie Stargate SG-1: The Alliance finden sich im PC-Bereich vor allem Fortsetzungen im Produktportfolio für 2005 und 2006:

Die offiziellen JoWooD Highlights:

  • Gothic 3 – der dritte Teil der preisgekrönten Rollenspielsaga auf PC bietet eine lebendige komplexe Spielwelt, mit noch nie gekannter spielerischer Freiheit.
  • Stargate SG-1: The Alliance – der Actionshooter zur fantastischen TV-Serie auf PC und Konsole mit einem innovativen Team Modus und spannender Action auf zahlreichen Alien-Welten
  • SpellForce 2 – der RPS (Role Playing Strategy) Nachfolger zum erfolgreichen PC-Genrepionier erweitert sein faszinierendes Spielprinzip
  • Panzer Elite Action – das erste echte Panzer-Action-Game mit „Zweitem Weltkriegs“ Szenario auf Konsole und PC versetzt den Spieler mitten ins Kampfgeschehen der wichtigsten Schlachten des zweiten Weltkriegs.

Behind Closed Doors:

  • Die Gilde 2 – der zweite Teil der erfolgreichen Kombination aus Rollenspiel und Life-Simulation auf PC, lässt die Spieler die Welt des Mittelalters hautnah erleben.
  • Ski Racing 2006 – die realistischste Ski-Simulation der kommenden Winter-Saison für PC und Konsole mit allen Originalstrecken
  • Hotel Gigant 2 – das Sequel zur bekannten Wirtschaftssimulation für PC mit noch mehr Fokus auf „Life-Simulation“. Folgen sie dem unterhaltsamen Treiben ihrer Gäste in ihrem selbsterbauten und individuellen Hotel

Weiters präsentiert JoWooD Productions:

  • Yetisports Arctic Adventures – das Partygame für PC, Xbox® Live und Sony EyeToyTM – cooler Spaß im Eis!
Freitag, 8. April 2005

Eidos Interactive:

dazio (dazio at playable.de), 15:56 Uhr
Vorstand entscheidet sich für SCi

Der Bieterwettstreit um den seit einiger Zeit schwächelnden Publisher Eidos Interactive scheint entschieden zu sein. So hat sich der Vorstand des britischen Unternehmens jetzt für das Übernahmeangebot des Konkurrenten SCi Games ausgesprochen. Das Angebot sei fair. Und angesichts der Tatsache, dass SCi bereits die Zusagen für 41 Prozent der Anteile erhalten habe, hätte man auch keine andere Wahl mehr.

Die Investorengruppe Elevation Partners um U2-Frontmann Bono, den früheren EA-COO John Riccitiello und Ex-Apple-Finanzchef Fred Anderson, will nicht noch einmal erhöhen.

Dienstag, 22. März 2005

Eidos Interactive:

dazio (dazio at playable.de), 12:16 Uhr
Kauf durch Investorengruppe um Ex-EA-Chef & Bono? [Update]

Der Investmentfond Elevation Partners, dem neben dem U2-Frontmann Bono Vox auch der frühere COO von Electronic Arts John Riccitiello und Ex-Apple-Finanzchef Fred Anderson angehören, will bei Eidos einsteigen, nachdem der britische Publisher in den vergangenen Monaten zusehends ins Wanken geraten war. Die Investorengruppe soll mit 50 Pence je Aktie insgesamt rund 102 Millionen Euro bieten.

„Der Vorstand ist der Ansicht, dass mit einem Verkauf den Aktionärsinteressen am besten gedient ist“, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters John van Kuffeler, Chairman von Eidos.

Ubisoft, ursprünglich selbst an einer Übernahme von Eidos Interactive interessiert, hatte sich zuvor ebenfalls an Riccitiello gewandt, um eine drohende Übernahme durch den Branchenprimus Electronic Arts abzuwenden. Hier scheint aber noch keine Entscheidung gefallen zu sein.

Wie Reuters in einer weiteren Meldung verbreitet, ist der Kauf durch Elevation Partners mitnichten in trockenen Tüchern. Der britische Eidos-Konkurrent SCi Games soll demnach mittlerweile 53,6 Pence je Aktie und damit rund 7 Millionen Euro mehr als Riccitiello und Co. geboten haben. Seitens Eidos wird dazu geschwiegen. Es wird sich also noch zeigen müssen, wer den Wettstreit für sich entscheidet.

Donnerstag, 10. März 2005

Eidos Interactive:

dazio (dazio at playable.de), 16:32 Uhr
Tief im Minus

Dass es dem britischen Publisher Eidos nicht gerade rosig geht, ist länger bekannt. Aus einer vorläufigen Bilanz geht nun hervor, dass die Firma in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2005 (endete am 31. Dezember 2004) tief ins Minus gerutscht ist. Begründet wird das mit der geringen Anzahl an Neuveröffentlichungen. Lediglich vier Titel wurden auf den Markt gebracht, von denen nur das hierzulande indizierte ShellShock: Nam ’67 mit 900.000 ausgelieferten Einheiten die Erwartungen erfüllen konnte.

Unterdessen geht die Suche nach einem Investor weiter. Anfang März habe es ein neues Kaufangebot gegeben. Das ist allerdings an Bedingungen geknüpft, die Eidos möglicherweise nicht erfüllen kann.

Weitere Details könnt ihr bei MCVgamesmarkt.de nachlesen.

Epic Games:

dazio (dazio at playable.de), 15:41 Uhr
Unreal Engine 3 begeistert die Branche

Wie Epic Games und die Microsoft Game Studios mitteilen, wird die erste Generation der Spiele für den Xbox-Nachfolger auf der „Unreal Engine 3.0“ basieren. Bereits Anfang des Jahres wurde Epic als Lieferant der nötigen Produktionswerkzeuge für die Konsolenabteilung des Redmonder Konzerns auserkoren.

Was die neue Engine leistet, wird derzeit auch auf der Game Developer Conference 2005 gezeigt. Epic zeigte in verschiedenen Präsentationsvideos nicht nur die Grafik-, sondern auch die revolutionäre Physikengine. Das Publikum aus der Spielebranche zeigte sich laut GameSpot begeistert. Ihr könnt euch selbst überzeugen, denn bei 1UP.COM gibt es vier abgefilmte Videos zum Download.

Die Unreal Engine 3 wird 2006 fertiggestellt sein. Noch im selben Jahr sollen die ersten auf ihr basierenden Spiele erscheinen, einige sind bereits in der Entwicklung.

Dienstag, 8. März 2005

Epic Games:

dazio (dazio at playable.de), 12:53 Uhr
Mark Rein zur Unreal Engine 3 ausgefragt

GamesIndustry.biz und das Computer Games Magazine haben im Vorfeld der Game Developers Conference (Donnerstag, 10. März) jeweils ein Interview mit Mark Rein zur „Unrea Engine 3“ durchgeführt. Während das Hauptaugenmerk während der GDC 2004 noch auf die Grafik gerichtet war, wird man sich diesmal laut dem Vizepräsident von Epic Games auf andere Features konzentrieren. So spricht er beispielsweise über:

  • Nahtloses Laden, was für zukünftige Konsolen wichtig sei (da sie zwar erstklassige Grafikchips aber vergleichsweise wenig Arbeitsspeicher haben).
  • Kismet, das visuelle Scripting-System, welches es Spieledesignern ermöglichen soll, Scripte selbst zusammenzustellen und zu integrieren, ohne dass ein Programmierer Hand anlegen muss.
  • Ein Werkzeug zum Erstellen von Shadern, wieder ohne dass ein Programmierer involviert wird.

Außerdem beschreibt er, wohin der Trend bei Spielen der nächsten Generation seiner Meinung nach geht und was Epic Games so kompetent macht, nicht nur als Spieleentwickler sondern vor allem in Verbindung damit als Entwickler von Engines und den dazugehörigen Werkzeugen.

Sonntag, 6. März 2005

Valve Software:

Georg Holzapfel (memdee at playable.de), 04:17 Uhr
Day of Defeat: Source Beta-Report

Im offiziellen Day of Defeat-Forum hat der Betatester [HF]Spider seine Eindrücke des kommenden Remakes Day of Defeat: Source zusammengefasst.
Obwohl er in seinem Bericht zum Teil etwas abschweift, sind in dem englischsprachigen Post auch einige spielerische Themen angesprochen, wie z.B. dass man sich nicht mehr allzu sehr auf Fußschritte verlassen kann beim Lokalisieren des Gegners.

Troika Games:

Georg Holzapfel (memdee at playable.de), 03:50 Uhr
Pforten geschlossen

Nach einigen Wochen der Spekulation ist es jetzt offiziell: Troika Games, die gerade letzten November das Spiel Vampire: The Masquerade - Bloodlines auf den Markt gebracht haben, schließen ihre Pforten.
Mitgründer Leonard Boyarsky schrieb folgendes Statement:

As many of you may have already heard, Troika has laid off all of its employees and is closing its doors due to our inability to secure funding for future projects. We have not yet made the decision as to whether Troika Games as an entity will regroup and pursue future projects or simply cease to exist. We want to thank all of our fans for their support these past seven years, it has really meant a lot to us that there were people out there who enjoyed our games enough to create fan-sites and follow our progress as a company. But we especially want to thank all of our employees - we had the pleasure of working with the some of the most dedicated, hard working, creative people in the industry, and we really appreciate all that they did for Troika.

Thanks for everything,
Tim, Leonard, and Jason

Die Spieleschmiede, die sich auf RPGs konzentriert hatte, produzierte neben Bloodlines auch Arcanum und The Temple of Elemental Evil.

Blizzard Entertainment:

Georg Holzapfel (memdee at playable.de), 03:42 Uhr
4000 Battle.net-Accounts gesperrt

Mit Cheatern geht Blizzard, wie inzwischen bekannt ist, nicht zimperlich um. Mittlererweile hat der kalifornische Betreiber des Battle.nets die Accounts von 4000 Spielern gesperrt, die bei WarCraft 3 gecheatet haben sollen. Wiederholungstäter sollen für immer aus dem Ladder-Betrieb geworfen sein worden, während Einzeltätern der Genuss des Spieles für lediglich 30 Tage verwehrt wird.

Freitag, 4. März 2005

id Software:

dazio (dazio at playable.de), 16:21 Uhr
Doom-Film ist fertig

Die Dreharbeiten am Doom-Film wurden offenbar abgeschlossen. Hauptdarsteller Dwayne „The Rock“ Johnson ließ gestern verlauten, dass auch die letzten Einstellungen im Kasten seien. Bei id Software zeigte man sich unterdessen vom Verlauf der Produktion „begeistert“. Ob der Actionfilm die Fangemeinde wirklich befriedigen kann, wird sich im August diesen Jahres zeigen.

Samstag, 13. November 2004

Electronic Arts:

dazio (dazio at playable.de), 11:36 Uhr
„Moderne Sklaverei“

Bei EA in den USA könnte das Arbeitsklima momentan durchaus besser sein. Mitarbeiter begehren in Form von rechtlichen Schritten auf, weil der weltweit größte Publisher von PC- und Videospielen scheinbar mehr als geizig ist, was die Arbeitszeit und den eigentlich entsprechenden Lohn angeht.

Überstunden seien an der Tagesordnung, acht Stunden pro Tag an sechs Tagen in der Woche keine Ausnahme – ohne Ausgleich oder Bezahlung der Überstunden. Zu Stoßzeiten würden sogar 12 Stunden pro Tag über mehrere Wochen verlangt. In Folge dessen hätten Mitarbeiter schon über Augenflimmern, Kopfschmerzen und Magenprobleme geklagt. Die komplette Story findet ihr bei heise online.

Mittwoch, 10. November 2004

LucasArts Entertainment:

dazio (dazio at playable.de), 15:58 Uhr
„Star Wars“-RTS enthüllt

In einem Interview bei Yahoo! News mit LucasArts-Präsident Jim Ward wurden nun Pläne für ein früher angekündigtes Echtzeitstrategiespiel im „Star Wars“-Universium aufgedeckt. Entwickelt werden soll das Spiel, welches bisher noch keinen Namen hat, von Petroglyph, wo auch ehemalige Mitarbeiter von Westwood (Command & Conquer-Reihe) angestellt sind.

2005 soll der Titel erscheinen – und dabei laut Jim Ward erstens richtungsweisend für das RTS-Genre sein und zweitens eine Brücke zwischen eingefleischten Strategiespielern und den „Star Wars“-Fans schlagen.

Charts
Beliebtestes Spiel … Platz 1
Command & Conquer: Generals
Termin:14. Februar 2003
Genre:RTS
Beliebtestes Spiel … Platz 2
Freedom Force vs. the 3rd Reich
Termin:20. April 2005
Genre:Action-Adventure
Beliebtestes Spiel … Platz 3
Anno 1503: Aufbruch in eine neue Welt
Termin:24. Oktober 2002
Genre:Wirtschaftssimlulation
  1. Vivisector: Beast Inside
  2. Die Gilde 2
  3. Quake 4
  4. WarCraft III: Frozen Throne
  5. Star Wars Battlefront
  6. Die Sims 2 - Wilde Campus-Jahre
  7. World of Warcraft
Playable.de – Das Höchste der Gefühle.

?